Updates zum Lektor, Weil du mir gut tust und Heinous Deed

Photo by Mitch Rosen on Unsplash

Der letzte Artikel ist jetzt etwas her, was daran liegt, dass in meinem  Leben gerade viele Veränderungen von Statten gehen. Dinge wie die akademische Ausbildung und der berufliche Werdegang inklusive der Emanzipation liegen gerade im Fokus, weshalb die Website etwas in stocken geriet. Dennoch möchte ich die Zeit nutzen um ein Update zu meiner allgemeinen Lage als Autor zu geben.

Das Schreiben im allgemeinenEbook-Cover

Natürlich wünschen sich einige wenige Leute, ich würde mit dem Schreiben aufhören, und natürlich tue ich das nicht. Tatsächlich wird „Weil du mir gut tust“ bald in der letzten Auflage veröffentlicht. Neben einigen Detail-Änderungen wird es auch ein zusätzliches Kapitel geben: „Leere Hölle“ setzt 20 Jahre nach den Ereignissen im Buch an und zeigt, wie sich die Charaktere im Laufe der Zeit entwickelt haben. Zwar spielt dieses Kapitel nach den Ereignissen von „Believe in Heinous Deed„, meinem zweiten Roman, dennoch gibt es einige Ausblicke auf den Roman. Sogar ein Charakter aus dem Werk wird dort kurz auftauchen. Zudem setzt es die Brücke zum noch nicht angekündigten, aber bereits in Planung befindlichen Buch 3, mit dem Projektnamen „T4Y“.
Die 3. Auflage erscheint, schon bald, voraussichtlich nächste Woche, sobald es einige Detailsbesprechungen mit Amazon als Handelspartner gegeben hat. Und kurz darauf wird dann mein Fokus, sobald die Umstrukturierung meiner Lebensverhältnisse beendet ist, auf den zweiten Roman gelegt.

FrontCoverJPGBelieve in Heinous Deed“ nähert sich mittlerweile so langsam seinem Ende zu. Das Rohmanuskript geht bald an die ersten Testleser, ehe es dann zum Lektor geht. Lektor?
Ich bin stolz darauf, zu verkünden, dass ich einen kompetenten Lektor und Korrektor, der sich sowohl an meinen Schreibstil als auch meine gesundheitlichen Probleme anpassen kann, so dass einem qualitativ hochwertigem Lektorat meines zweiten Romans nichts mehr im Wege steht. Und sobald das Werk lektoriert und von mir überprüft wurde, werde ich es veröffentlichen. Es ist klar, dass „Heinous Deed“ mein bislang ambitioniertestes Projekt sein wird. Ich setze alles daran, um jedem Qualitätsstandard der Branche gerecht zu werden und es sieht alles danach aus, als würde ich es schaffen. Die Veröffentlichung wird höchstwahrscheinlich noch 2018 erfolgen und sobald es so weit ist, werde ich es hier auf dem Blog ankündigen.