Mein Jahr 2020

Ich wünsche jedem Besucher meiner Website ein frohes neues Jahr. Wie auf nahe zu jedem Blog im Internet, möchte auch ich mir die Zeit nehmen und aufzählen, was ich 2020 für Pläne bezüglich des Schreibens habe. Und was euch, auf dem Blog und meiner anderen Social-Media-Kanäle erwarten kann, erzähle ich auch.

Mein Social-Media-Konzept

Jeder, der mit dem Schreiben anfängt, sollte sich bewusst werden, dass er Marketing betreiben muss. Selbst, wenn er in einem Verlag unterkommt, schadet das nie. Wie jedes großangelegte Projekt, bedarf auch das Marketing für Bücher ein solides Fundament, auf dem aufgebaut wird. Das geeignetste Mittel dafür sind Social-Media Plattformen. Ich bin schon seit einiger Zeit auf Twitter aktiv und auch da werde ich aktiv bleiben. Ich möchte meine Kanäle mit meinem Blog vereinen und so ein umfangreicheres Gesamtbild darstellen.
Jede Plattform hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

  • Twitter ist schnell, man kann spontane Gedanken in die Welt hinausposaunen. Dennoch hat man nur wenig Zeichen pro Tweet übrig, was für mich eine klare Behinderung darstellt.
  • Facebook bietet mehr Umfang für einzelne Posts, ist aber in den letzten Jahren stark in Verruf gekommen und seine Mitglieder werden im Schnitt immer älter. Zudem gibt es starke Zweifel am Datenschutz und einen großen Anteil an rechten Strömungen.
  • Instagram bietet sich vor allem als Plattform für Bilder und Fotos an. Die Texte sind oft zweitrangig und so müssen vor allem die Fotos überzeugen. Als Autor macht man nur leider nicht viel, was fotowürdig ist …

    Das sind die drei Plattformen, die ich hauptsächlich bedienen werden.

Wer mir auf Twitter folgt, erhält aktuelle Einblicke in mein leben. Kurze Gedanken, Diskussionen mit Autorenkollegen. So gab es erst vor kurzem eine schöne Diskussion mit »Buchensemble« zu meinem Artikel »Wie man gute Rezensionen schreibt«, die zu einer Umfrage führte, was Leser gerne am Ende einer Rezension hätten. Eine Note? Sterne? Fazit-Text? Solche Eindrücke bekommt ihr dort dann von mir, falls es euch interessiert.
Auf Instagram bekommt ihr eine Art »bebilderte Version« von Twitter. Ihr seht Fotos, wenn es sich lohnt, diese zu schießen, und dazu einen ausführlicheren Text, als bei Twitter.
Auf Facebook bekommt ihr das gleiche, nur eben auf dieser Plattform, für alle, die sie nutzen!

Das Tolle an meinem Konzept ist es, dass ihr auf Twitter und Facebook nichts verpasst. Auf Facebook bekommt ihr die Instagram-Links, genau wie auf Twitter. Und alles Inhalte werden auf diesem Blog ganz unten angezeigt. Wer also keiner Social-Media Plattform angehört, der bleibt nicht auf der Strecke!
Passend dazu habe ich mir selbst eine Herausforderung gestellt, da ich vor allem Instagram in meiner Zeit sehr wenig genutzt habe. Daher werde ich ab dem 06.01.2020 jeden Tag ein Foto dort posten. Teilweise aus meinem Autorenleben, teilweise aus meinen anderen Beschäftigungen und meiner Freizeit. Vor allem Tee-Fans sollten sich dort wohlfühlen!

Fabula Novo Mundo

Doch hauptsächlich bin ich auf meinen Kanälen Autor und da mein letzter Roman »Glaube an die Sünde« bereits über 6 Monate erhältlich ist, wird es Zeit, mein Schreiben fortzusetzen. Auch wenn ich nie wirklich aufgehört habe zu Schreiben.
2020 Plane ich einen neuen Roman, unter dem Arbeitstitel »Fabula Novo Mundo« zu veröffentlichen. Oder ihn in Richtung Veröffentlichung zu bringen. Was ich bislang sagen kann, ist, dass es sich bei dem Projekt um meinen ersten Fantasy-Roman handelt.
Wer mich kennt, weiß, dass ich mich in der Phantastik absolut wohl fühle. Ich schrieb Apokryphas für »The Elder Scrolls« und meine ersten Schreibprojekte sind tatsächlich Fantasy-Projekte gewesen, auch wenn sie nie fertig gestellt wurden. Fabula Novo Mundo ist jedoch ein völlig neues Projekt, also keine Aufbereitung älterer Arbeiten.
Die Handlung wird sich um die Klasse A0 einer Militärakademie drehen und aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Es scheint eine deutlich längere Geschichte zu werden, als meine bisherigen Arbeiten und sich sehr stark an asiatischer Kultur richten. Während »Glaube an die Sünde« aus Zwei, maximal Drei, Perspektiven erzählt wurde, wird Fabula Novo Mundo aus bis zu 5 Perspektiven erzählt. Dabei bleibe ich meinen Wurzeln mit Fokus auf Jugendprobleme, trotz der deutlich epischeren Handlung, treu.

Die Rohfassung des Romans befindet ist zu 3/4 beendet und wird dann an Testlesern gereicht. Es wird also noch einige Zeit dauern. Doch auf Twitter habe ich schon einige kleine Teaser Texte gepostet. Wieder ein Anreiz, mir dort zu folgen.
Zusätzlich soll sich 2020 auch privat viel bei mir ändern. Geplant ist vieles, und auch einiges, was zwar nicht fest eingeplant ist, aber im Rahmen des möglichen ist. Doch das hat per se nichts mit dem Blog zu tun, weshalb es dazu, wenn überhaupt, erst mal nur auf Twitter und Instagram Infos geben wird, wenn es so weit ist.


Es sieht also so aus, als würde 2020 ein ziemlich großes Jahr werden. Ich bin gespannt, wie viele meiner Ziele ich am Ende wirklich realisieren kann und ich freue mich schon darauf, euch auf über den Weg zu berichten.

Zum Abschluss noch eine andere Sache: Derzeit brennt Australien. Buschbrände haben über 5,5 Millionen Hektar Land zerstört. Über eine halbe Milliarde Tiere sind verenden. Um die 33% der Koala-Population hat es dahingerafft. Und selbst die überlebenden Tiere sind noch lange nicht in Sicherheit. Das Feuer wird vom derzeit extremen Klima nur noch begünstigt. So war Sydney mit 48,9 Grad gestern der heißeste bewohnbare Ort des Planeten. Ich möchte diese Zeit nutzen und auf eine Spendenaktion auf Facebook hinweisen, die von Facebook begutachtet und bestätigt wurde. Das Geld kommt also in Australien an und hilft den Streitkräften, die gegen das Feuer kämpfen.
Alternativ oder zusätzlich kann auch für »NSW Wildlife Information and Rescue Service« gespendet werden, dessen Arbeit sich primär um den Schutz der Flora und Faune richtet.

Niemand ist gezwungen zu Spenden, vor allem nicht dann, wenn er nicht kann. Wer es jedoch tut, hilft bei der Bekämpfung eines der größten Katastrophen der jüngeren Geschichte und ich bedanke mich, wenn ihr Spendet oder wenn ihr die Links oben an Freunde und Bekannte teilt.